Meer Europa

Tag 315 (14.07.2019) / Norwegen: Saltstraumen -> Ornes

Strecke: 91 km  (10:45- 19:15 Uhr)

Jetzt also vom Motel auf dem Campingplatz in Saltstraumen weiter auf der alten Reichsstraße 17. Gen Süden. Die Südsonne zeigte sich gleichwohl fast den ganzen Tag nicht. Mit einer Lichtblick-Ausnahme: gleich am Anfang.

Wieso zieht es Maler wegen des Lichts ans Mittelmeer? Und nicht hierher?

Der (angeblich) größte Gezeitenstrom der Welt in fast schon gewittrig schönem Morgenlicht.

Sattgrün mit Blassblau

Hier schießt die zurückkehrende Flut Wasser mit 40 kmh durch die engen Sunde, dass sich Wirbel bilden, die kein kleines Boot queren kann. Auch nicht motorisiert. Die großen  Strudel reichen bis zu 4 Meter in die Tiefe.

Was würde man inside eines solchen Strudels fühlen?

Der Rest des Tages: grau. Kalt. Ich war allein mit mir. Kilometer für Kilometer. Mal grandiose Landschaften, die mich wolkenbeschwert und melancholisch ablenkten.

Alle Last abgeladen

Mal nichts: nur fahren, fahren. Bis die Beine schmerzten.

Die Straße jetzt eine echte Küstenstraße. Hart an der Meereskante. Hart an den stürzenden Felsen.

Grandios

Ich näherte mich wieder dem Polarkreis. Von Norden.